vita

  • 1964 in Bad Iburg geboren.
  • 1986 - 1994 Studium an der HS Düsseldorf
  • 1990 - 1994 Zweitstudium (Kunstgeschichte) an der Kunstakademie Düsseldorf
  • 1992 – 1994 Studium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Geschichte, Philosophie)
  • Lehrtätigkeiten am Mozarteum Salzburg (Regie, Visuelle Inszenierungen) und an der Hochschule Düsseldorf (Interdisziplinäre Projekte)

Ausstellungen, Projekte, Inszenierungen:

(Auswahl)

  • 2018 „Demarkation/Transit“ Museum Ludwig, Koblenz (E)
  • 2017 „Transit“ Bergerkirche, Düsseldorf (E/G mit Dieter Nuhr)
  • 2017 „12-21“, ME Collectors Room/Stiftung Olbricht (G)
  • 2017 Rosenhang Museum, Weilburg (G)
  • 2017 „Transit“, Versöhnungskirche Düsseldorf (E)
  • 2016 Michael Schultz Gallery, Porto (G)
  • 2016 „12-21“ Kunsthalle Düsseldorf (G)
  • 2016 „Fragmente eines Ängstlichen“, Galerie Michael Schultz, Berlin (E)
  • 2015 Palacete das Artes Rodin Bahia, Salvador (E)
  • 2015 „Das Rheinprojekt“, Goethe Institut, Salvador (E)
  • 2014 „The Dissappeared - Paintings“, Galerie Michael Schultz, Berlin
  • 2014 „Felder“, Goethe-Institut Paris (G)
  • 2014 „Felder“, Goethe-Institut Toulouse (E)
  • 2014 Sanatorium Gallery, Istanbul (E)
  • 2014 „Felder II“, Polnisches Institut Düsseldorf (E)
  • 2014 „Abfolgen“, Neue Galerie Haus Beda, Bitburg (E)
  • 2013: Infinity - Neoexpressionism / Contemporary Art, Zhan Zhou International Cultural and Creative Industry Park, Peking
  • 2013 „Es ist wert, dass es zugrunde geht“, Galerie Michael Schultz, Berlin (E)
  • 2013 Salon der Gegenwart, Hamburg (E/G)
  • 2013 „Felder II“, Galerie Headegg, München (E)
  • 2013 Kunsthalle Dresden (E)
  • 2013 FEM Kulturfestival, Rio de Janeiro (E)
  • 2013 Galerie Python, Zürich (G)
  • 2013 Infinity: Neo-Espressionism/Contemporary Art, Zhang Zhuang, Beijing (G)
  • 2013 „Felder“ Art Karlsruhe (E)
  • 2013 „3D“ Deutsches Theater, Berlin
  • 2013 „3D“ Theater und Orchester Heidelberg
  • 2012 „3D“ Staatstheater Stuttgart, Uraufführung
  • 2012 Sanatorium Gallery, Istanbul (E)
  • 2012 Kunsthalle Osnabrück (G/E)
  • 2012 „Developed Landscapes (Felder)“, Gwangju Museum of Modern Art, Korea (E)
  • 2011 „Der Dritte Raum“, Kunsthalle Düsseldorf (G)
  • 2011 „Stimme frisst“, Deutsche Oper am Rhein, Uraufführung
  • 2011 „Das Rheinprojekt – complexe 1“, Arp Museum, Remagen (G)
  • 2011 Kai 10, Arthena Foundation, Düsseldorf (E)
    „Felder“, Dumont Verlag, Köln
  • 2011 Galerie Michael Schultz, Berlin (E)
  • 2010 „The Right to Protest“, Museum of the Seam, Jerusalem (G)
  • 2010 Sanatorium Gallery, Istanbul (E)
  • 2010 Art Amsterdam
    Blauhaus - Inszenierung
  • 2010 „Atlantic Zero“, Düsseldorfer Schauspielhaus, Uraufführung im Central
  • 2010 Schumannfest 2010, Tonhalle Düsseldorf,
    Bildstück Schwein sagt
  • 2010 Stadttheater Bielefeld,
    Puls 2 – Fearful Symmetries & Christian Zeals, Bühnenbild zu einer Oper von John Adams, Choreographie: Gregor Zöllig
  • 2010 Galerie Michael Schultz, Berlin (E)
  • 2009 Kunstverein Bethanien, Berlin (E)
    „Die unsichtbare Mauer - complexe 16“, Dumont Verlag, Köln
  • 2009 Galerie Willy Schoots, Eindhoven (E)
  • 2009 - „Das Rheinprojekt – complexe (1)“, Galerie Livingstone, Den Haag (E)
  • 2009 Galeria Maior, Pollenca (E)
  • 2008 „Heart Quake“, Museum of the Seam, Jerusalem (G)
  • 2008 „El Puente de la Vision“, Museo de Bellas Arte, Santander (G)
  • 2008 Galerie Felix Ringel, Düsseldorf (E)
  • 2008 Galerie Michael Schultz, Berlin (E)
  • 2008 Galerie Walter Storms, München (E)
  • 2007 Ribbentrops Living Room – complexe (3)“, Zendai Museum of Modern Art,
    Shanghai (E)
  • 2007 Galerie Zuid, Antwerpen (E)
  • 2007 „Leibhaftig“, Kunstverein Konstanz/Ravensburg (G)
  • 2007 Halle 6, Düsseldorf (E)
    „Das Rheinprojekt – complexe (1)“, Dumont, Verlag d. Buchhandlung Walther König
  • 2006 Park Ryu Sook Gallery, Seoul (E)
  • 2006 Art Seasons Gallery, Beijing, (E)
  • 2006 Contemporary art center, Vilnius (G)
  • 2006 art cologne, Köln, Galerie Michael Schultz (E)
    Ausstellungskatalog „Ribbentrops Wohnzimmer – complexe (3)“
  • 2006 Galerie Samuelis Baumgarte, Bielefeld (E)
  • 2006 Landesmuseum Oldenburg (E)
  • 2005 Galerie Zuid, Antwerpen (E)
  • 2005 Galeria Carmen de la Calle, Madrid (E)
  • 2005 „Distanzen“ St. Matthäus/Kulturforum, Berlin (E)
  • 2005 „Schrift, Bilder, Denken – Die Kunst der Gegenwart und Walter Benjamin“,
    Haus am Waldsee, Berlin (G)
  • 2004 „Now“ Castellana Art Gallery, Madrid (G)
  • 2004 „Narratives from Germany“ Elizabeth Leach Gallery, Portland, Oregon (G)
  • 2004 Galleria San Carlo, Mailand (G)
  • 2004 „Declaration“, State contemporary Museum of Art, Seoul (G)
    Ausstellungskatalog „Declaration“
  • 2004 Galerie Jörg Hasenbach, Antwerpen (G)
  • 2003 Georg Kolbe Museum Berlin (G)
    Ausstellungskatalog
  • 2003 „Im grünen Garten“ Galerie Michael Schultz, Berlin (E)
    Ausstellungskatalog
  • 2003 „Passion“ Galerie Willy Schoots, Eindhoven (E)
    Ausstellungskatalog „Passion“
  • 2003 Galeria Maior, Polencia (E)
  • 2002 Galerie Livingstone, Den Haag (E)
  • 2002 „History Revisited“ Elizabeth Leach Gallery, Portland, Oregon (G)
  • 2002 Galerie Schloß Mochental (G)
  • 2001 „Distanzen“ Galerie Michael Schultz, Berlin (E)
    Ausstellungskatalog „Distanzen“
  • 2001 Galerie Willy Schoots, Eindhoven (E)
  • 1999 Lucas Cranach Stiftung Weimar (G)
  • 1999 Russisches Museum St. Petersburg (G)

Museen, öffentliche und private Sammlungen

  • Francois Pinault, Paris
  • Museum Walter / Glaspalast, Augsburg
  • Portland Museum of Contemporary Art, Portland
  • Sammlung de Knecht, Amsterdam
  • Collection Munoz, Madrid
  • Stadtmuseum Düsseldorf
  • Sammlung Dahlmann, Hamburg
  • Sammlung Teutloff, Bielefeld
  • Museum of the Seam, Jerusalem
  • White & Case, Düsseldorf, Berlin
  • Arp Museum Remagen
  • Gwangju Museum of Art
  • RAUMSECHS, Neuss

Publikationen, u.a.

  • „Ein möglicher Ort“, Frankfurter Verlagsanstalt, 2015, Roman
  • „Atlantic Zero, 3D, Sand“, Suhrkamp Spectaculum, 2015

  • „30 Keller“, Frankfurter Verlagsanstalt, 2014, Roman

  • „Geh auf Magenta“, Frankfurter Verlagsanstalt, 2013, Roman

  • „Weil ich es kann“, Suhrkamp Verlag, Berlin, 2012

  • „Sand“, Suhrkamp Verlag, Berlin, 2012

  • „Felder“, Dumont Verlag, Köln, 2011

  • „3D“, Suhrkamp Verlag, Berlin, 2011

  • „Atlantic Zero“, Suhrkamp Verlag, Berlin, 2010

  • „The right to protest“, Hrsg. Museum of the Seam, Jerusalem, 2010

  • „The Thames-Project - complexe 2“ Thames & Hudson Ltd, London 2009

  • „Die unsichtbare Mauer“ Dumont Verlag, Köln, 2009

  • „Das Rheinprojekt - complexe 1“ Verlag der Buchhandlung Walter König/

  • Dumont Verlag, Köln, 2007

  • „Schrift, Bilder, Denken – Die Kunst der Gegenwart und Walter Benjamin“,

  • Hrsg. Peter Herbstreuth, Haus am Waldsee, Berlin, 2006

  • „Declaration“ Hrsg. National Museum of contemporary Art, Seoul, 2006

Aufführungen

  • 2017„Blutmänner/Studie einer menschlichen Figur im Raum“ Düsseldorf Festival, Düsseldorf, Regie Stephan Kaluza

  • 2016 (Juli) „Blutmänner/Studie einer menschlichen Figur im Raum“, FFT Düsseldorf,

  • 2015, „3D“ Düsseldorfer Schauspielhaus, Regie Kurt Schildknecht

  • 2013 „3D“, Deutsches Theater, Berlin und Theater und Orchester Heidelberg,

  • Regie Stephan Kimmig

  • 2012 „3D“ Staatstheater Stuttgart, Regie Stephan Kimmig

  • 2011 „Stimme frisst“, Deutsche Oper am Rhein, Uraufführung

  • 2010 Art Amsterdam 
“Blauhaus“ - Inszenierung

  • 2010 „Atlantic Zero“, Düsseldorfer Schauspielhaus, Regie Christian Doll

  • 2010 Stadttheater Bielefeld,
Puls 2 – Fearful Symmetries & Christian Zeals,

  • Choreographie: Gregor Zöllig

Preise

  • Art Chicago 2003
  • ARCO 2004
  • George Konell Preis der Stadt Wiesbaden, 2005
  • Carl Lauterbach-Preis der Carl – und Ruth Lauterbach-Stiftung,
    Düsseldorf, 2005